Das Optimum im Visier: Architektur

Die Komplexität eines Funktionsgebäudes sollte als Schnittmenge von Ästhetik, der Bauphysik, Informations- und Materialfluss, vor allem aber der Wirtschaftlichkeit und der mehrfachen Nutzung bereits eingesetzter Energien gebildet werden. Durch intelligente Vorplanung können freiwerdende Energien

bedarfsorientiert erneut aktiviert werden.

Das seit 2009 in Kraft getretene „Neue Energiegesetz“ verpflichtet Ersteller von privaten und gewerblichen Bauwerkenmindestens zum teilweisen Einsatz regenerativer Energien. Der prozentuale Anteil wurde vom Gesetzgeber exakt geregelt, die Art der regenerativen Energie bleibt dem Bauherren überlassen. Die Bundesländer sind demnach gehalten,  Bußgelder von bis zu  50.000 Euro bei Nichteinhaltung der gesetzlichen Verordnung gegen die verantwortlichen Eigentümer von Gebäuden zu verhängen. Nach der EnEV 2009 soll im Jahre 2012 eine weitere Novellierung zur Verschärfung der energetischen Anforderungen folgen. Die Zielvorgabe durch die Europäische Union ist, insgesamt 20 % des jährlichen Energieverbrauchs bis 2020 einzusparen.

 

Spezialisten gefragt: holen Sie sich Hilfe

Gerne unterstützen wir Sie bzw. Ihren Architekten bei der Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften und planen in Zusammenarbeit mit Ihrem Gebäudeplaner die gesamte Haus- und Anlagentechnik. Unser besonderes Augenmerk bei der Planung legen wir in die sinnvolle Rückgewinnung bereits „bezahlter“ Energien, danach erarbeiten wir für Sie ehrgeizige und gesetzeskonforme Konzepte. Nach abgeschlossener Planung legen wir Ihnen unser detailliertes Angebot zur Ausführung der Handwerks­eistungen vor. Unser ständig geschultes und hoch motiviertes Team erledigt die Arbeiten zu Ihrer vollsten Zufriedenheit.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Anruf und versprechen Ihnen eine äußerst angenehme Zusammenarbeit